Herzlich willkommen an der Ludgerusgrundschule Rhede


Aktuelles aus der Ludgerusschule

von Sabine Uhlenbrock

Streitschlichter-AG

Die Streitschlichter-AG entfällt aufgrund des Pandemiegeschehens zunächst bis Ende November.

von Sabine Uhlenbrock

Neuer Stundenplan

Ab Montag gilt für alle Klassen ein neuer Stundenplan. Dieser wird den Kindern morgen ausgehändigt. In den Förderstunden wird es aus Infektionsschutzgründen keine Vermischung von Kindern innerhalb der Jahrgangsstufe mehr geben. Dies wurde dadurch ermöglicht, dass der Förderunterricht im wochenweisen Wechsel jeweils nur noch für die Kinder einer Klasse durchgeführt wird. Zudem wird es eine dritte Englischstunde geben, damit die Lernrückstände aus der Zeit des Lockdowns nachgeholt werden können. Der Sportunterricht findet für die Kinder der 2.-4. Klasse daher nur noch zweistündig statt. Wir dürfen zwar wieder in die Turnhalle gehen, hier muss allerdings ständig quergelüftet werden. Schwimmunterricht wird nicht stattfinden können.

Ab dem 1.11. wird Frau Oudemaat unser Team verstärken. Wir heißen sie an dieser Stelle herzlich willkommen und wünschen ihr einen erfolgreichen Start an der LGS!

von Sabine Uhlenbrock

Keine Maskenpflicht an der LGS

Das rasante Ansteigen der Corona-Infektionszahlen in den letzten Wochen hat uns sehr erschreckt. Es gibt immer mehr Infizierte und die Krankenhäuser füllen sich zunehmend. Die Situation ist für uns alle sehr herausfordernd. Bisher ist es uns in der Corona-Zeit in der Schule gut gelungen, den Unterricht im Rahmen eines angepassten Schulbetriebs vollständig in Präsenz durchzuführen. Die bisherigen Hygienemaßnahmen haben entscheidend dazu beigetragen.

 Wir möchten, dass dies so bleibt!

Das Schulamt für den Kreis Borken hat in Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt Handlungsempfehlungen für alle Schulen herausgegeben, die auf den Einschätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) basieren. Wir wurden aktuell aufgefordert, diese dringend zu beachten.

Dazu gehört die Empfehlung, dass alle Kinder ihre Alltagsmaske während des gesamten Schultags tragen. Es handelt sich nicht um eine Erweiterung der Maskenpflicht. Wer seine Maske nicht tragen möchte, muss dies auch nicht. Das Tragen der Maske soll lediglich zusätzlichen Schutz für alle Beteiligten bieten und für mehr Sicherheit und Stabilität im Unterrichtsgeschehen sorgen. Zudem kann sie eine wichtige Grundlage für das zuständige Gesundheitsamt sein, wenn es darum geht, weitreichende Quarantäne-Maßnahmen zu vermeiden. Je mehr Personen eine Maske tragen, umso geringer kann die Anzahl der Personen ausfallen, für die im Infektionsfall eine Quarantäne angeordnet wird. So soll der Schulbetrieb möglichst stabil aufrechterhalten werden.

von Sabine Uhlenbrock

Schulbetrieb nach den Herbstferien

Gestern gab die Schulministerin bekannt, wie die Schulen nach den Herbstferien starten sollen. Der "angepasste" Schulbetrieb soll mit Unterricht möglichst nach Stundentafel unverändert fortgesetzt werden.

Im Klassenraum gilt die Lüftungsregel: Stoßlüften alle 20 Minuten, Querlüften wo immer es möglich ist und Lüften während der gesamten Pausendauer. Das Öffnen der Fenster ist bei uns in allen Räumen möglich. Auch unsere CO2-Melder werden uns gut unterstützen.

Auf dem gesamten Schulgelände gilt die Maskenpflicht.

Geklärt werden muss noch, ob und wie der Sportunterricht stattfinden kann und darf. Sobald es dazu Informationen gibt, werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.

Kinder, die in einem Risikogebiert Urlaub gemacht haben oder aus anderen Gründen in Quarantäne sind, dürfen die Schule am Montag NICHT besuchen. Der Grund für das Fehlen muss unverzüglich mitgeteilt werden.

Wenn wir uns alle an die AHA + L-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske + Lüften) halten, tragen wir gemeinsam dazu bei, dass unsere Schule geöffnet bleiben kann und alle Kinder, Lehrerinnen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gesund bleiben.

Vielen Dank!