Herzlich willkommen an der Ludgerusgrundschule Rhede
...zum IServ LogIN
zum IServ LogIN


Aktuelles aus der Ludgerusschule

von Sabine Uhlenbrock

Lolli-Tests

Voraussichtlich werden ab Montag, 10.5., die Selbsttests, die aktuell in den Grundschulen durchgeführt werden, durch die viel kindgerechteren und genaueren Lolli-Tests ersetzt.

Bei dem Lolli-Test handelt es sich um einen sogenannten Pooltest, der eine hohe Sensitivität aufweist, d.h. selbst bei geringer Virenlast, wenn das Kind noch gar nicht ansteckend ist, zeigt er schon ein positives Ergebnis an.

So funktioniert der Test:
Das Kind lutscht 30 Sekunden auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet.
Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitiger erkannt wird.

Wenn der gesamte „Pool“ negativ ist, bedeutet dies, dass alle getesteten Kinder negativ sind und am nächsten Tag zur Schule gehen dürfen.

Wenn der „Pool“ positiv ist, ist mindestens eines der getesteten Kinder positiv. Alle Kinder der Gruppe gelten dann als Corona-Verdachtsfall und müssen nun einen Einzeltest zuhause machen, den sie von der Schule bekommen haben. Dort muss er auch wieder abgegeben werden. Die Auswertung nimmt das Labor noch am gleichen Tag vor. Erst wenn der Einzeltest negativ ist, darf das Kind wieder zur Schule kommen.

Wir warten zurzeit noch auf weitere Informationen durch das Ministerium. 

von Sabine Uhlenbrock

Regelungen zum Schulbetrieb ab dem 26.4.2021

Das veränderte Infektionsschutzgesetz ist am Freitag in Kraft getreten.

Für die Grundschulen bedeutend ist der Inzidenzwert des jeweiligen Kreises. Wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165 überschreitet, findet ab dem übernächsten Tag Distanzunterricht statt.

Fällt die Inzidenz wieder stabil unter 165, kehren die Schulen am ersten Montag nach der Feststellung dieser Zahl wieder zum Wechselunterricht zurück.

Wann eine bestimmte Inzidenzzahl erreicht ist, stellt das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales fest.

Zitat aus der Schulmail vom 22.04.21 zum Schulbetrieb ab 26.04.21:

„Die Umstellung vom Wechselunterricht auf den Distanzunterricht findet statt, wenn an drei aufeinander folgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte sogenannte 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165 überschreitet. Die konkrete Feststellung trifft für jeden Kreis und jede kreisfreie Stadt sodann das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Die „Notbremse“ tritt dann am übernächsten Tag in Kraft.“ 

von Sabine Uhlenbrock

Erfolgreich beim Malwettbewerb

Beim diesjährigen Malwettbewerb der Volksbank haben unsere Kinder richtig gut abgeschnitten:

In Klasse 1 und 2 belegten Amelie G., Masuma R., Ida S. und Johanna I. sehr gute Plätze.
In Klasse 3 und 4 waren Marina R., Greet M., Grete L., und Jana L. sehr erfolgreich.

Herzlichen Glückwunsch!

von Sabine Uhlenbrock

Wechselunterricht ab 19.4.

Am 19.4. startet die Gruppe B mit dem Wechselunterricht in der Schule.

 

Termine Gruppe B: 19.4., 21.4., 23.4., 27.4., 29.4. 3.5. ... (ungerade Tage)

Termine Gruppe A: 20.4., 22.4., 26.4., 28.4., 30.4., 4.5., ... (gerade Tage)